Verlässlicher Arbeitgeber

Unsere Wesentlichen Themen und aktuelle Maßnahmen

Arbeitssicherheit und Mitarbeitergesundheit

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Beschäftigten stehen für uns im Vordergrund. Mit Gefahrenminimierung nach dem „STOP“-Prinzip oder speziellen Schulungen z.B. in der KTM Riders Academy, aber auch durch Gesundheitsförderung mit Angeboten zu Ergonomie und Burnout-Prävention stärken wir die Gesundheit unserer Beschäftigten. Das ist auch die Voraussetzung, um berufliche Leistungen erbringen und mit körperlichen wie mentalen Belastungen umgehen zu können. Ziel ist es nicht bloß, Arbeitsunfälle zu vermeiden, sondern auch proaktiv die fachlichen Kompetenzen und die Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken. GRI 409-9: Gesundheit und Sicherheit

Die Richtlinie zum Arbeits- und Gesundheitsschutz gibt einen detaillierten Überblick über die für uns wichtigsten Grundsätze zum Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter sowie die Maßnahmen, die wir dafür ergreifen. Sofern in einzelnen Tochtergesellschaften der PIERER Mobility-Gruppe speziellere Regeln gelten, haben diese Vorrang vor dieser Richtlinie.

Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter

Unsere Beschäftigten sind die vierte Erfolgssäule des Unternehmens neben Globalisierung, Innovation und Marken. Hohe technische Anforderungen und der Fachkräftemangel machen eine gute und aktive Ausbildungsstrategie unerlässlich. Ein umfassendes Lehrlingsausbildungsprogramm, ein webbasiertes Lernmanagementsystem, sowie unterschiedliche Weiterbildungsangebote online und offline stärken unsere Beschäftigten in ihrem Berufsleben von Beginn an und tragen daher auch zur Mitarbeiterbindung bei. GRI 404-1: Aus- und Weiterbildung

Faire Bezahlung und Arbeitsstandards (Diversität und Gleichbehandlung)

Als internationaler Konzern schätzen wir die Vielfalt, die in der Herkunft, Kultur, Sprache und den Ideen unserer Beschäftigten zum Ausdruck kommt. Wir legen besonderen Wert darauf, dass alle Beschäftigten fair und respektvoll behandelt werden. Mit Maßnahmen zur Integration, Flexibilisierung der Arbeitsgestaltung und Förderung von Frauen in MINT-Berufen schaffen wir ein Arbeitsklima, das von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist, und in dem Personen aus verschiedenen Kulturbereichen und mit unterschiedlichem persönlichem Hintergrund geschätzt werden. GRI 405-1: Diversität; GRI 405-1: Vorstand und Aufsichtsrat

Unsere Diversitäts- und Antidiskriminierungsrichtlinie stellt ein globales Rahmenwerk dar, das definiert, wie wir Diversität innerhalb der Unternehmensgruppe fördern wollen und wie die PIERER Mobility-Gruppe allen Formen der Diskriminierung und Belästigung vorbeugt, diese erkennt und darauf reagiert.

Unser Bericht, die „Erklärung zu moderner Sklaverei und Menschenhandel“ dient der Darstellung aller Maßnahmen, die wir, die gesamte PIERER Mobility-Gruppe, getätigt haben und in Zukunft tätigen werden, um moderne Sklaverei und Menschenhandel innerhalb des Konzerns und der Lieferkette zu verhindern.

Lokale Beschäftigung: Jobs

Mit einem hohen Anteil an lokalen Beschäftigten zählen wir zu den bedeutendsten Arbeitgebern in Oberösterreich. Die Sicherung regionaler Arbeitsplätze erreichen wir durch eine stabile und kontinuierliche Beschäftigungspolitik sowie attraktive Arbeitsbedingungen. GRI 102-8: Mitarbeiter